Sie befinden sich im Webshop  
LOGIN

Aktuelle Marktschätzung der Agrarrohstoffe

Ernteschätzung 1.10.2018


Der ADM-Marktbericht Ende September beinhaltet keine Überraschungen. Bei Getreide rechnet man weltweit mit einer gleich großen Ernte wie im Vorjahr und in der EU28 geht man weiterhin von einem Rückgang von 6,33 % aus. Die Weizenernte in der EU28 ist mit einem Minus von 8,21 % ausgefallen. Mais sollte weltweit leicht steigen und in der EU28 gleichbleibend mit dem Hang zu einem leichten Minus ausfallen.

Die Ölsaatenproduktion steigt weltweit und in den EU28 wird mit einem Minus von 11,43 % gerechnet.

Bei der Preisbildung ist nennenswert, dass die US Bohne tendenziell gefallen ist und die brasilianische Bohne gestiegen ist. Der Spread zwischen US- und brasilianischer Bohne liegt bei 90 US$/to. Verantwortlich dafür ist insbesondere der Handelskrieg zwischen USA und China.

 

 

Vollansichit bitte nachfolgenden Bildauszug anklicken.