Sie befinden sich im Webshop  
LOGIN

Richtige Fütterung

Was ist unser Ziel?

Unser Ziel ist es, durch eine ausgeglichene Rationsgestaltung, welche der Leistung und den Bedürfnissen des einzelnen Pferdes Rechnung trägt, die Verdauungsvorgänge zu stabilisieren. Indem das mikrobielle Gleichgewicht bestmöglich unterstützt wird, können Verdauungsprobleme und daraus resultierende Stoffwechselstörungen minimiert werden.

Eine gute Verdauung zeigt sich in gesünderen, leistungsbereiten und ausdrucksvollen Pferden.

 

Anteil Raufutter:

  • min. 1 kg kaufähiges hochwertiges Raufutter pro 100 kg LM / Tag
  • Fördert Speichelbildung (ca. 5 L / 100 kg LM / Tag)
  • Speicher für Elektrolyte
  • Befriedigung des Kaubedürfnisses, Zahnabnutzung etc.
  • Beschäftigung 

 

Wasser: immer ad libitum

 

Wichtiges:

  • nicht mehr als 3-4 g Stärke pro kg Lebendgewicht zu jeder Mahlzeit (Potter et al., 1992)
  • Empfehlung = 1 g / kg Körpergewicht / Mahlzeit (Vervuert, 2009)
  • Heu immer vor Kraftfutter füttern, als Puffer und zur Verminderung der Milchsäurebildung
  • Kraftfutter in min. 3 Rationen über den Tag verteilt, mit max. 0,4 – 0,5 kg / 100 kg LM pro Mahlzeit (Meyer und Coenen, 2002)
  • Nicht direkt vor der Leistung füttern, wenn möglich min. 2 h Pause nach dem Fressen um Risiko für Magengeschwüre zu minimieren
  • Hohe Mengen quellfähige Futtermittel vermeiden
  • Kein blähendes Futter füttern (warmes Futter, junges Grünfutter, Leguminosen)
  • Bei Futterwechsel langsame Umstellung
  • Ration auf individuelle Anforderungen anpassen Haltung, Rasse, Temperatur, Leistung, etc.

 

Für die richtige Rationsgestaltung beraten wir Sie gerne bei der Produktauswahl!