Sie befinden sich im Webshop  
LOGIN

Aktuelles vom Getreide- und Eiweißfuttermittel Markt

Ernteschätzung 31.07.2019


Der Marktbericht vom 31. Juli 2019 berichtet von einer guten Weizenernte in Europa. Auf Grund der gefallenen Marktpreise ist die Abgabebereitschaft der Produzenten jedoch relativ gering. Nur in den baltischen Staaten wurden von der neuen Ernte bisher größere Mengen gehandelt. Somit ist der Preis im Schwarzmeerraum relativ stabil. Es wird daher mit einer erhöhten Nachfrage nach nordeuropäischem Weizen gerechnet. Die Nachfrage für Mais ist hingegen relativ verhalten, obwohl auch hier die Preise nachgegeben haben. Grund ist, dass mit der neuen Ernte Weizen und Gerste wieder wettbewerbsfähig gegenüber Mais sind.

Bei Sojabohnen stehen die kritischen Anbau- und Wachstumsbedingungen in den USA nach wie vor einer der Schweinepest geschuldeten, schleppenden Nachfrage aus China gegenüber. Die Preise für Sojaschrot haben sich daher im letzten Monat leicht auf und ab bewegt, ohne eine klare Richtung zu zeigen.

 

Vollansicht bitte nachfolgenden Bildauszug anklicken